Glasklarer Durchblick, perfekte Sicht

01.11.2018

 

Bestimmt kennen Sie das Gefühl, wenn Sie bei uns im Laden die Brille reinigen lassen: Sie setzen die Brille wieder auf und haben glasklare Sicht. Bei uns geht das perfekt, da wir professionelle Geräte verwenden, die für den Heimgebrauch eher nicht in Frage kommen. Aber wie schafft man es zu Hause, auf der Arbeit oder unterwegs die Brille sauber zu bekommen? Wir haben ein paar Tipps für Sie.

 
 
 

Moderne Brillengläser haben eine schmutzabweisende Schicht und schützen sich damit bereits selbst vor dem dreckig werden. Eine Brille erlebt all das, was der Träger über den Tag erlebt und wird somit stark beansprucht. Ist sie nicht perfekt sauber, merkt man das sofort, da das Sehen unsere wichtigste Sinneswahrnehmung ist.

Zu Hause

Wenn Sie in den eigenen vier Wänden sind, ist die perfekte Reinigung recht simpel. Lassen Sie lauwarmes Wasser über die Gläser laufen. Nehmen Sie anschließend ein bis zwei Tropfen Flüssigseife und verreiben Sie diese mit Ihren Fingern über die kompletten Brillengläser. Waschen Sie die Gläser anschließend gründlich ab und trockenen Sie die Brille mit Küchentüchern, Kosmetiktüchern oder einem sauberen Geschirrtuch.

Auf der Arbeit

Die Reinigung mit Wasser, wie oben beschrieben, ist in jedem Fall die gründlichste. Wenn Sie beispielsweise im Büro arbeiten, sollte dies auch dort problemlos möglich sein. Gerade in handwerklichen Berufen empfiehlt es sich, eine Brille speziell für die Arbeit zu besitzen. Staub, Metallsplitter, Holzspäne, etc. können Gläser und Fassung schnell angreifen. Ärgerlich ist es, wenn sie diese Beanspruchungen, beispielweise in Form von Kratzern, dann in Ihrer Alltagsbrille mit von der Arbeit nach Hause nehmen. Dies können Sie mit einer Zweitbrille vermeiden. Es geht also nicht immer um die perfekte Reinigung, meist spielt die optimale Vorbereitung eine wichtige Rolle.

Unterwegs

Etwas schwieriger wird es, wenn man unterwegs ist und die Brille säubern möchte. Oftmals dient dann auf die Schnelle das Hemd oder die Bluse als Putztuch. Ein modernes Brillenglas mit entsprechender Versiegelung und Hartbeschichtung wird dabei nicht zu sehr beansprucht. Dennoch ist es das Beste, immer ein Mikrofasertuch zum Reinigen der Brille dabei zu haben. Diese sind vor allem bei Fettflecken perfekt.
Von feuchten Brillenputztüchern, z. B. aus der Drogerie, möchten wir an dieser Stelle abraten. Einige davon enthalten sehr aggressive Mittel, welche die Brillengläser angreifen können.

Frische Mikrofasertücher erhalten Sie gerne jederzeit bei uns. Und natürlich freuen wir uns auch, Ihre Brille in unserem Ultraschallbecken professionell zu reinigen. Kommen Sie einfach vorbei.

 
 

Beitrag: Rocktician.com, Fotos: iStock.com